Kanada

Einer meiner liebsten Tweets ist dieser hier:

Und gleichzeitig eine hervorragende Überschrift für mein Kanada-Abenteuer, welches – Stand heute – 70 Tage dauern wird.

Ich lebe auch jetzt schon. Jeden Tag und auch nachts. Führe ein Leben, welches mir gefällt. Sicher könnte ich hier und da ein wenig nachjustieren, doch im Großen und Ganzen ist es ganz schön gut. Vertraut. Gewohnt. Routiniert. Glücklich.

Ich möchte es nicht missen, sondern anreichern, indem ich meine Komfort-Zone verlasse, den PC, die gewohnten Denkmuster, die Sicherheit meines Könnens und Wissens, das Internet …  gegen Phantasie und Körperkraft tausche und Sinne über einen längeren Zeitraum nähre, die in meinem Alltag noch eine Menge Restpotential haben. Müßiggang möchte ich einplanen, sonst nichts.

70 Tage alleine mit einem Kopf, der äußerst selten zur Ruhe kommt und den ich jetzt schon nachdrücklich bitte, mich nicht durchdrehen zu lassen, indem ich mir 60 Tage vor Abflug Gedanken mache, ob ich alleine zurecht komme, 4-5 Wochen täglich, körperlich arbeiten kann, ob mich die Menschen mögen werden und wie lange es wohl dauert, bis ich heulend am Straßenrand sitze und mich frage: What the fuck?!

Es wäre das erste Mal. Ja, Du lachst. Ich auch. Kurz, dann setzt das Denken wieder ein.

Und am Ende des Tages verlasse ich mich auf etwas, das mich seit über 30 Jahren nicht enttäuscht hat:

Mich selbst.

Alles wird gut. Ich freue mich.

3 Gedanken zu “Kanada

  1. Das wird sicherlich eine Megaerfahrung. Ob positive oder negative ist noch offen doch mit Sicherheit wird es dir die Zeit viel über dich selbst lehren und Du wirst Stärken aber auch Schwächen deutlich erkennen.
    Ich finde es super und drücke dir beide Daumen. Ach so ja eins noch: !TSCHAKKA!!!!!

  2. Liebe Meg. Tochterherz ❤
    Es wird toll, keine Frage. Es gibt Denker, uns es gibt Macher. Du und ich, wir sind beides. Sicher wird es einige wtf? Momente geben, aber du machst das, und kommst mit tollen Geschichten für das Schatzkästchen zurück, daran zweifle ich keine Sekunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s