Die hässlichsten Schuhe der Welt. 

Seine schmutzige und rissige Hand, mit den dunklen Rändern unter den Fingernägeln ist fast zu groß für den recht klobigen Schuh. Er hat sie dennoch fast komplett reingeschoben und drückt seine Hand mit dem Schuh drumherum fest gegen seinen Bauch. Konzentriert gleitet er mit einem Staubtuch über die Oberfläche.
„Das ist eine eher seltene Farbe für Schuhe“, sagt er und lächelt, während er farblose Politur auf dem weichen Leder verreibt und gewissenhaft über die Nähte und den neu angebrachten Absatz gleitet. 
„Den habe ich auch ordentlich beim Kleben drücken können, nicht wie bei dem, den Sie letzte Woche vorbeigebracht haben. Solche Schuhe bekomme ich selten. Die meisten sind Wegwerf-Schuhe, für eine Saison, überall wird eingespart, da muss man aufpassen, dass man bei dem Versuch, einen zu reparieren, nicht noch mehr kaputt macht.“

Ich schäme mich fast ein wenig, ihm letzte Woche einen Stiefel gebracht zu haben, der gerade mal 4 Monate alt ist, bei dem ich mir jedoch den Absatz fast komplett abgerissen habe, aber wegwerfen wollte ich ihn ja nicht gleich. 
Er poliert fast liebevoll das alte Leder und ich kann es kaum erwarten, diese Schuhe wieder anzuziehen. Ewigkeiten lagen sie hinten im Schrank, die Absätze abgelaufen, das Innenleben ein wenig desaströs, das Leder abgegriffen. Mein erstes Paar Schuhe, für das ich mehr Geld ausgegeben habe. Es war Liebe auf den ersten Blick, wie bei allen Schuhen, mit dem Unterschied, dass diese gebraucht waren, orange, eckig und klobig. Meine stil-sichere Freundin Maike bezeichnet sie als „die hässlichsten Schuhe der Welt“ und ich traue mich nicht, sie zu tragen, wenn ich sie treffe, denn ich liebe diese Schuhe und werde dann etwas traurig.
Ich bin kein Maßstab und hinsichtlich Schuhe noch nie mit der Mode gegangen. Bei Chucks damals fehlte das Geld, bei den 3 Streifen sowieso, Doc Martens fand ich furchtbar hässlich. Ich trage Schuhe, die kaum jemand trägt, die modischen Eskapaden und Farbreste der Designer, Meine Schuhe sind orange, türkis, lila und auch mal gemischt. Gut, einige „Klassiker“ sind auch dabei. Spaß machen Schuhe, seit ich mir ein Fußbett leisten kann, seit ich Schuhe kaufen kann, bei denen ein Schuster lächelt, während er sie in den Händen hält.
Nun lächele ich aber, als der Mann, der seit 30 Jahren Schuhe repariert sagt, meine Schuhe seien gut und dass ich sicher noch sehr lange Freude daran haben würde, wenn ich sie regelmäßig pflege. „Das Leder“, sagt er und streichelt über die nun glänzende Oberfläche „das ist ein echt Gutes.“

Morgen hole ich einen Mantel beim Schneider ab, an dem 3 Knöpfe abgefallen sind. Und einen Pulli, an dem sich der Saum aufgeribbelt hat. Ich liebe das Lächeln des uralten Griechen mit den riesigen Händen, dem Nadelkissen ums Handgelenk und dem Maßband um den Hals und weiß, dass die Knöpfe nun den Mantel überleben werden. Und seine Zunft auch noch ein Weilchen, solange ich Knöpfe verliere und deshalb den Mantel nicht gleich wegwerfe.

  

2 Gedanken zu “Die hässlichsten Schuhe der Welt. 

  1. Hallo,
    deine „Schuhgeschichte“ hat mich sofort an meine „orangefarbene Jeans“ erinnert.
    Habe die gesehen und musste sie sofort haben. Eine Freundin war dabei und schaute mich verständnislos an, versuchte es mir auszureden und scheiterte.
    Alle meinten dass ginge gar nicht! Nur ich nicht! 🙂
    1,5 Jahre später rannten mir überall Leute mit orangefarbenen Jeans entgegen.
    Seltsam diese Menschen!

    Gruß Dieter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s